Jugendliche sollen sich in Illnau-Effretikon wohl fühlen. Um dieses Ziel zu erreichen, unterstützt die Offene Jugendarbeit die Jugendlichen in ihrer Freizeitgestaltung. Die Jugendarbeit stellt Räumlichkeiten zur Verfügung, die auf Jugendliche ausgerichtet sind und die sie mitgestalten können.

Jugendliche haben ein hohes Selbstwertgefühl mit ausgeprägten Handlungs- und Sozialkompetenzen. Die Jugendarbeit schafft Gefässe, bei denen Jugendliche ihre Handlungs- und Sozialkompetenzen stärken können: Sei es bei der Organisation oder Mitarbeit in Projekten und Veranstaltungen oder durch die Schaffung von Räumen, die von verschiedenen Gruppen genutzt werden. Dabei achtet die Jugendarbeit darauf, dass die Jugendlichen geschützt und begleitet werden.

Jugendliche beteiligen sich aktiv und partnerschaftlich an den Prozessen des Gemeinwesens. So haben Jugendliche die Möglichkeiten, sich aktiv zu beteiligen und das Gemeinwesen mitzugestalten. Die Jugendlichen werden bei diesen Lernprozessen begleitet und unterstützt. Wenn nötig vertritt die Offene Jugendarbeit die Jugendlichen gegenüber Behörden und Akteuren im Gemeinwesen.

Jugendliche sind altersgerecht in die Gesellschaft integriert. Die Jugendarbeit organisiert Möglichkeiten, bei denen die Jugendlichen mit Erwachsenen in Kontakt kommen und sich in der Gesellschaft mit ihren Anliegen und ihrer Lebenswelt zeigen können.

Jugendliche sind gesund. Die Offene Jugendarbeit setzt sich in diversen Bereichen der Prävention ein. Dabei vernetzt sie sich mit städtischen, regionalen und überregionalen Akteuren und Fachstellen.